Lebensglück (BLO)

55,50

Musik: Frantisek Manas / Bearb: Thorsten Reinau

Lebensglück (BLO)

Musik: Frantisek Manas / Bearb: Thorsten Reinau

Auf der Doppel-CD zum 30-jährigen Jubiläum der “Neuen Böhmischen Blasmusik” unter Leitung von Roland Kohler

(“Musik hält fit” + “Musikantentreffen” als Druckausgabe im Steer-Musikverlag erschienen)

CD 1

  • 1 Musik heißt Leben, Marsch   2:57
  • 2 Donau Impressionen, Polka   3:04
  • 3 Blasmusik ist Trumpf, Polka   2:46
  • 4 Lebensglück, Polka   3:30
  • 5 Lustschwärmer, Polka   2:39
  • 6 Hortensia, Polka   3:04
  • 7 Posaunen Parade, Dixie-Marsch   2:42
  • 8 Brasiliana, Beguine   2:52
  • 9 Musikantentreffen, Polka   2:47
  • 10 Hohe Tannen, Polka   2:36
  • 11 Clarinette d’Amour, Langs. Walzer   3:27
  • 12 Musik hält fit, Polka   2:43
  • 13 Schnick und Schnack, Polka   2:00
  • 14 Flotte Bienen, Can-Can   2:13
  • 15 Koline, Koline, Marsch   2:35

CD 2

  • 1 Immer wieder Blasmusik, Polka   2:45
  • 2 Komotauer Polka   2:34
  • 3 Die Welt braucht Liebe und Musik, Polka   3:01
  • 4 Rosenwalzer   3:38
  • 5 Blasmusikvergnügen, Polka   2:55
  • 6 Mit Herz und Schwung, Polka   2:42
  • 7 Schöne Stunden, Walzer   3:30
  • 8 Blasmusik zu jeder Stund’, Polka   2:47
  • 9 Heute feiern wir, Polka   2:28
  • 10 Sonnengrüße, Polka   2:56
  • 11 Hochzeitswalzer   2:38
  • 12 Traumtänzer, Polka   3:23
  • 13 Der kleine Hirtenjunge, Langs. Walzer   2:58
  • 14 Welthits aus Böhmen, Polka-Medley   3:31
  • 15 Trompeten-Czárdás   3:31

Zu den bedeutendsten tschechischen Blasmusikkomponisten zählt mit Sicherheit der 1921 im mährischen Sehradice geborene Frantisek Manas. Er bekam die Musik quasi schon in die Wiege gelegt. Sein Vater war ebenso wie der Großvater und der Onkel ein ausgezeichneter Kapellmeister und Komponist. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Frantisek Manas diese Familientradition weiterführte. Schon mit acht Jahren spielte er Violine und Flügelhorn; weitere Instrumente sollten folgen.

Mit 17 machte Frantisek Manas seine ersten Kompositionsversuche. Da das Ergebnis doch nicht so ganz seinen Vorstellungen entsprach, nahm er Unterricht bei Oldrich Palkovsky und bei Jindrich Pravecek. Seine erste erfolgreiche Komposition schrieb Manas im Jahre 1943: den Walzer “Snezenky” (Schneeglöckchen), welcher in Bearbeitungen für Streich- und Blasmusik gedruckt und in den Rundfunkanstalten von Prag, Brünn und Bratislava aufgenommen wurde. Es folgten viele weitere Kompositionen, von denen weit über die Hälfte vom tschechischen Rundfunk aufgenommen, gedruckt oder auf Schallplatten veröffentlicht wurden.